Prüfung & Zertifizierung

Ihre Sicherheit ist unser Antrieb – seit über 30 Jahren

Lassen Sie jetzt Ihre bestehenden Seilsicherungsanlagen und Anschlageinrichtungen durch amh prüfen! Die jährliche Prüfung von Absturzsicherungen und Persönlicher Schutzausrüstung gegen Absturz ist gemäß DGUV Regel 112-198 vorgeschrieben. Bei häufigerer Verwendung wird sogar eine kürzeres Prüfintervall vorgesehen. Weitere Informationen unter: DGUV / Berufsgenossenschaften

Wir als Hersteller möchten, dass Sie sicher sind. Lassen Sie daher jetzt Ihre Anschlageinrichtungen und Seilsicherungsanlagen durch unsere eigenen, qualifizierten Mitarbeiter prüfen. Insbesondere Anschlageinrichtungen und Seilsicherungsanlagen, die vor 2012 und/oder danach ohne Montagedokumentation montiert worden sind, bedürfen einer intensiven Begutachtung durch geschultes Personal. Lassen Sie sich dabei nicht durch Zertifikate täuschen, die im Schnellverfahren absolviert werden können (Sachkundige PSAgA nach DGUV Grundsatz 312-906 (ehem. BGG 906) sind nicht befähigt, Prüfungen an Absturzsicherungen und Seilsicherungen durchzuführen). Der Gebäudebetreiber (Inhaber, Unternehmer, Bauherr, Facility Manager) wird im Falle eines Falles für die Ausrüstungen und Anschlageinrichtungen haftbar gemacht. Vertrauen Sie daher nur ausgebildetem Personal des Herstellers – amh bietet Ihnen über 30 Jahre Erfahrung.

Seit 2012 sind Absturzsicherungen und Anschlageinrichtungen in die Bauregelliste aufgenommen, wodurch sie einerseits der Zulassung durch das DIBt unterliegen (Achten Sie bei neuen Absturzsicherungen stets auf das Ü-Zeichen des DIBt) und andererseits besondere Dokumentationsanforderungen (Einbau- und Montagedokumentation) mitbringen. Seilsicherungssysteme sollen demnächst folgen.

 

Sie haben Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren?

Gerne rufen wir Sie zurück oder fragen Sie unsere Berater unter: 030-93 95 36-0

Rückruf vereinbaren

 

amh prüft und ertüchtigt bestehende Anschlageinrichtungen und Seilsicherungssysteme

Bei der Prüfung Ihrer Anschlageinrichtungen begutachten wir die verbauten Bestandteile des Systems und beurteilen die Sicherheit. Dies tun wir anhand der Einbaudokumentationsunterlagen. Sofern diese nicht vorhanden sind, prüfen wir nach Herstellervorgabe. Ist dieser nicht zu ermitteln, müssen die Befestigungen stichprobenartig direkt am Untergrund geprüft werden. Findet sich bei dieser Stichprobe nur eine Befestigung die nicht korrekt sitzt, müssen alle Stützen des Systems bzw. alle Anschlageinrichtungen geprüft werden. amh prüft und sorgt dafür, dass bestehende Anlagen weiterhin betrieben werden können.

Die nachfolgende Schemazeichnung zeigt unsere Vorgehensweise bei der Prüfung:

Pruefung Revision Zertifizierung Absturzsicherungen amh Schema
Die Vorgehensweise von amh bei der Prüfung (in Anlehnung an DGUV Prüfschema)

Ist eine weitere Nutzung aufgrund von Sicherheitsbedenken oder wirtschaftlicher Gründe nicht möglich, sperren wir die bestehenden Anschlageinrichtungen und Absturzsicherungen für die Nutzung und raten zum Austausch oder bieten weitere Alternativen an.

Als Dachdeckermeisterbetrieb und Dachdeckerinnungsbetrieb ist amh der ideale Partner zur Öffnung Ihres Daches. Unsere Monteure sind ausgebildete Dachdecker, die Ihr Dach bei Bedarf im Anschluss an die Prüfung stets ordnungsgemäß abdichten.

Vorteile amh Prüfung und Zertifizierung

  • amh prüft alle bestehenden Anschlageinrichtungen und Seilsysteme
  • Ertüchtigung / Instandsetzung von Altsystemen, soweit möglich
  • Durchführung durch eigene, qualifizierte Mitarbeiter
  • Ausführung der Eindichtung durch eigene Dachdeckerabteilung (Innungsmitglied)
  • Erstellung einer umfangreichen Revisionsdokumentation